Mittwoch, 26. Januar 2011

Review: Lush - H´suan wen Hua

Im Dezember habe ich mal wieder bei Lush bestellt gehabt. Beziehungsweise meine liebe Freundin hatte für mich bestellt :P

Eigentlich benötigte ich nur einige Weihnachtsgeschenke und dazu ist Lush ja auch immer gut xD

Da ich aber nicht nur Andere beschenken wollte, sondern auch mir etwas Gutes tun wollte,bestellte ich mir die Haarmaske "H´suan wen hua" mit. Vielversprechend klang es ja. Auch im Internet habe ich nur Gutes gehört/gelesen,etc.

[*Klick*]zum Vergrößern

Die "Luxuspflege für trockenes Haar" kam in einem 230 ml Bottich und hat mich im Online-Shop von Lush 
um die 12-13 € gekostet. Bei der Menge kann man ja nit meckern.
[Der Versand über den Shop ging recht zackig,hab nur zwei Tage nach Bestellung die Sachen erhalten!]

Naja,kommen wir zurück zum Produkt.

+

Der schwarze "Bottich", den ich eigentlich recht schick finde enthält alle wichtigen Info´s wie z.B.
*Inhaltsstoffe ( zu sehen auf dem nächsten Bild)
*Haltbarkeitsdatum
*Anwendungshinweis
*Herstellungsort,etc...

Hier noch das Foto mit den Inhaltsstoffen der Kur:



[*Klick*] zum Vergrößern



Joa,nachdem ich mich dann gefreut hatte,konnte ich so ziemlich (ca.MITTE DEZEMBER) meine erste Anwendung der Kur starten.
[Warum ich das "Datum" groß schreibe,werdet ihr hinterher rausfinden xD]

Erzähle ich euch vllt. kurz erstmal etwas zur Ausgangssituation meiner Haare:

*sehr dick
*sehr sehr stark naturgelockt
*struppig
*teilweise echt strohig
*benötigen schon fast bei jeder Haarwäsche eine Spülung (zwecks anschließendem Kämmen)
*1x in der Woche ´ne Intensivkur, um sie halbwegs im Zaun zu halten :D

Jaa, da kam das vorher erkennbare "Herstellerversprechen" doch für mich wie gerufen. "Luxuspflege", seidigeres Finish. Perfekt.

Ich öffnete also den Deckel vom Bottich und mich traf ein erstes Mal ein ganz großer Schlag.



Nein, es war nicht das Aussehen, der creme-weißen Paste,die mich erschütterte.
Nein, der Geruch - ähm...GESTANK!
Ich hab wirklich so ca. gefühlte 60 mal meine Nase an den Bottich halten müssen, um es zu definieren. Ich kann es bis jetzt nicht.
Irgendwie sehr sehr unangenehm. So wie Vanille-Erbrochenes mit Zimt . Undefinierbar.
Prost Mahlzeit. Das wollte ich mir nun wirklich in die Haare klatschen. Ohweohwe.

Aber nun gut. Wer schön sein will,muss leiden.
Dacht ich mir und begann, die Paste auf mein trockenes Haar zu geben.

Auf der Packung stand "Auf das trockene Haar gegebn,20 min. einwirken lassen und auswaschen".
Gesagt,getan. Während ich die Paste also auf dem Kopf verteilt hatte und mir übel wegen des Geruches wurd, "stalkte" ich ein wenig nach Nutzererfahrungen im Internet. 
Da stand sogar von einer Dame, dass sie die Paste über Nacht auf ihrem Haar lassen würde,um sie richtig einwirken zu lassen.

Naja,nene,so mutig bin ich nicht,wusch das Produkt aber auch erst nach ca 45 Min aus.

Huch, was war das?

Wirkung:

Meine Haare waren bereits während des Auswaschens spürbar weich,butterig und vor allem fühlten sie sich sehr geschmeidig und dünn an.

Yaaay, (noch) galt es für mich als WUNDERMITTEL!

Das Durchkämmen - überhaupt kein Problem!

Dann ließ ich die Haare Lufttrocknen. 
(Ich föhne,dank meienr eh schon vorhandenen Strohlocken eher selten und nur ,wenn ich im Zeitstress stehe)...
Gewöhnlich ziehen sich,bei Antrocknen der Haare schon meine Schweinelöckchen.
Aber ... Mhh... Nichts da.
Auch als das Haar komplett durchgetrocknet war.
Sie sahen aus,als hätte ich frisch einen Besuch beim Friseur gehabt und sie mir geglättet.
Perfekt! (Noch)...

Ich dachte ja,die Wirkung zeigt jetzt ein perfektes Ergebnis, war nur leicht verwundert,dass meine Locken garnicht durchkamen. 
Hatte aber im Gefühl,dass sie bei der nächsten Haarwäsche ja eh wieder da sein würden.
(Vorherige Erfahrungen- selbst mit Glättungsshampoos und Kuren zeigten nie Wirkung)

Ja aber Bullshit. 

Fazit:

Heute haben wir´s Ende Januar, also ca. anderthalb Monate nach meiner Lush-Anwendung.
Meine Locken kommen jetzt grade sehr sehr leicht,aber auch nur in gewellter Form wieder.
Die Haare wirken dünner und volumenlos
Teilweise am Ansatz schon sehr fettend, ich muss sie fast jeden Tag waschen, damit ich wieder ein Frischegefühl auf dem Kopf habe.

Eins weiß ich, die Aussage "Wer Locken hat,will se nimmer haben, und wer keine hat,will unbedingt Locken" ist sehr sehr wahr.

Ich bin ja sooo glücklick mit meinen Löckchen gewesen, habe zwischendurch immer mal wieder geglättet.
Aber wenn man keine Locken, sondern eher Problemhaare mit sich herum trägt, ist man einfach viel unglücklicher.

Ich werde dieses "H´suan wen hua" garantiert keinem empfehlen,der seine Locken mag und sie einfach nur mal mit einer feuchtigkeitsspendenden Kur beglücken will.

Zur Zeit habe ich sie, da ich die Kur garantiert NIE WIEDER anwenden werde, einer Freundin gegeben, die ihre Locken hasst und sie jeden Tag wegglättet. Sie ist begeistert.
(Wenigstens zog der Kauf dann einen positiven Effekt mit sich)

Jetzt noch eine Frage an Euch:

Habt ihr H´suan wen Hua auch gekauft,ausprobiert,getestet?
Ist das Ergebnis auch so krass bei euch ausgefallen?


Liebe,lockenlose,verzweifelte Grüße,Fräänzi :)








Kommentare:

  1. Hallo.

    also ich habe mir diese haarkur auch gekauft finde aber nicht das sie schlecht riecht.......habe sie jetzt noch nicht ausprobiert.ich wasche meine haare nämlich nicht jeden tag.ich bin schon echt gespannt welche wirkung diese haarkur auf meine haare hat.ich habe splissiges und trockenes haar.locken habe ich auch.ich hoffe das meine haare nach dieser kur auch glatt werden.wenn ja ist diese kur auf jeden fall ein nach kauf produkt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Maske super. Meine haare waren so dermaßen kaputt- blondierung.
    aber diese Maske ist ein wundermittel.
    Ich lasse die Maske über Nacht einwirken.finde den Geruch nicht soooo schlimm.und am nächsten Tag hab ich wunderschöne haare! :)

    AntwortenLöschen